Ratgeber Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg

Ratgeber: , Unterhaltsrecht

OLG Hamburg: teilweiser Ausschluss des Versorgungsausgleichs wegen langer Trennungszeit

Sind bei einer langen Trennungszeit alle Anrechte zu berücksichtigen oder kann der Versorgungsausgleich ausgeschlossen werden?

[mehr]

Der Scheinvater ist der Verlierer: Familienleben ist keine„Entschädigung“! Eine Anmerkung.

Der Scheinvater soll gemäß §1607 BGB einen eng begrentzen Auskunftsanspruch gegenüber der Kindesmutter haben, um den Namen des mutmaßlichen Vaters des Kindes zu erhalten.

[mehr]

OLG Bremen: Ausschluss des Anfechtungsrechts bei Versäumung der Anfechtungsfrist

Trägt der Anfechtende selbst vor, die Kindesmutter habe zum Zeitpunkt der Empfängnis auf einer Feier mit mehreren Männer Geschlechtsverkehr gehabt, muss dringend die zweijährige Anfechtungsfrist beachten

[mehr]

Krankenversicherung und Kindesunterhalt

Bei der Berechnung des Unterhalts sind verschiedene Positionen zu berücksichtigen, d.h. der Unterhaltspflichtige hat nicht nur den Unterhalt für Essen und Wohnen zu bezahlen, sog. Elementarunterhalt. Dazu gehört auch die Krankenversicherung.

[mehr]

Keine Verfestigte Lebensgemeinschaft nach 14 Monaten und Unterhaltsverwirkung

Die Veröffentlichung von Fotos mit dem neuen Partner, lässt den Unterhaltsanspruch nicht entfallen. Dies gilt auch dann, wenn die neue Beziehung 14 Monate andauert.

[mehr]

OVG Hamburg: Eltern schulden dem Kind Vorschuss für die Kosten eines Rechtsstreits

Die Eltern schulden ihrem volljährigen Kind den Vorschuss für die Kosten eines Rechtsstreits mit dem die Zulassung zum Masterstudiengang gefordert wird.

[mehr]

OLG Zweibrücken: Studentenunterhalt – volljähriges Kind muss eigenes Vermögen einsetzen

Ein Student muss sein Vermögen zum Unterhalt einsetzen. Gibt er das Vermögen anderweitig aus, so wird er so behandelt als ob noch Vermögen vorhanden wäre.

[mehr]

BGH: Berücksichtigung des Betreuungsunterhalts im Rahmen des Elternunterhalts

Eine Verpflichtung zur Zahlung von Betreuungsunterhalt ist bei der Bemessung der Leistungsfähigkeit zur Zahlung von Elternunterhalt zu berücksichtigen ist. Dies hat der BGH entschieden.

[mehr]

Frohes neues Jahr 2016!

Ein neues Jahr bedeutet neue Hoffnung, neue Wünsche und neue Ziele. Ein glückliches Jahr 2016 wünscht Ihnen die Kanzlei von Rechtsanwalt Klaus Wille

[mehr]

Neue Düsseldorfer Tabelle 2016 ist gültig ab dem 01.01.2016

Die neue Düsseldorfer Tabelle tritt am 01.01.2016 in Kraft. Hier sind die neuesten Entwicklungen.

[mehr]

Wir verwenden Cookies. Bei Weiternutzung der Seite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Information

Diese Website verwendet Cookies u.a. von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.

Close