Ratgeber Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg

Ratgeber: , Arbeitsrecht

Frohe Weihnachten!

All unseren Mandanten, Kollegen, Mitarbeitern, Freunden und Verwandten wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest. Rechtsanwalt Klaus Wille Fachanwalt für Familienrecht Rechtsanwältin Melanie Haas Breite Str. 147 – 151 50667 Köln Telefon: 0221/2724745 Telefax: 0221/2724747 www.anwalt-wille.de

[mehr]

LSG Sachsen- Anhalt: Scheinarbeitsverhältnis um Krankenversicherungsschutz zu erlangen

Wer nur einen Arbeitsvertrag abschließt um krankenversichert zu sein und keine Arbeit aufnehmen will, kann nicht Mitglied der gesetzlichen Krankenversicherung werden.

[mehr]

BAG: Parkplatzsuche ist keine Arbeitszeit – Kündigung rechtmäßig

Die wiederholte Angabe der Parkplatzsuche als “Arbeitszeit“ stellt einen Verstoß gegen die arbeitsvertraglichen Pflichten dar und berechtigt den Arbeitgeber zur fristlosen Kündigung.

[mehr]

Wir wünschen frohe Weihnachten!

Wir wünschen allen Mandanten, Verwandten und Freunden sowie allen Familien und Kindern frohe Weihnachten!

[mehr]

Zeugnisformulierung “als sehr interessierten und hochmotivierten Mitarbeiter kennen gelernt”

Enthält die Formulierung “als sehr interessierten und hochmotivierten Mitarbeiter kennen gelernt” eine negative Aussage?

[mehr]

BAG: Dürfen Schwerbehinderte auf Frage des Arbeitgebers nach Schwerbehinderung lügen?

Beantwortet ein Arbeitnehmer bei der Einstellung eine gestellte Frage, kann der Arbeitgeber den Arbeitsvertrag wegen arglistiger Täuschung anfechten. Die Täuschung muss dann zusätzlich für den Abschluss des Arbeitsvertrag ursächlich sein.

[mehr]
BAG: Dürfen Schwerbehinderte auf Frage des Arbeitgebers nach Schwerbehinderung lügen?

LAG Berlin-Brandenburg: Arbeitgeber darf auf dienstliche Emails zugreifen

Ein Arbeitgeber darf auf den Emailaccount der Angestellten zugreifen, wenn dieser wegen Krankheit oder Urlaubs abwesend ist.

[mehr]
LAG Berlin-Brandenburg: Arbeitgeber darf auf dienstliche Emails zugreifen

Im Oktober 2011 auf unterhalt24.com

Wieder ist ein Monat vergangen. Auf der Homepage www.unterhalt24.com war Fachanwalt für Familienrecht Wille wieder intensiv am Schreiben.

[mehr]

LAG Hamm: Frage nach Ermittlungsverfahren oder Vorstrafen im Einstellungsgespräch

Beantwortet ein Lehrer im Rahmen eines Bewerbungsgespräches die Frage nach offenen Ermittlungsverfahren innerhalb der letzten 3 Jahre oder Vorstrafen nicht, so stellt dies keinen Kündigungsgrund dar.

[mehr]

ArbG Düsseldorf: Heimlich aufgenommene Videos dürfen nicht im Gerichtsverfahren verwertet werden

Videoaufzeichnungen, die der Arbeitgeber heimlich von seinen Arbeitnehmern angefertigt hat, dürfen ohne Zustimmung des Arbeitnehmers nicht in einem Gerichtsverfahren verwertet werden.

[mehr]