Heute gibt es mal keine explizit juristischen Tipps weitergeben, sondern ich werde “Tipps zur Selbsthilfe” geben. Denn Trennung sind immer belastend, Scheidungen rütteln einen durch, machen einen „fertig“.

Es ist auch die Möglichkeit sich „neu aufzustellen“, neue Wege zu beschreiten und sich besser kennen zu lernen.

1. Buchtipp: Frau Dr. Sandra Konrad – Liebe machen

Zuerst möchte ich Ihnen ein Buch weiterempfehlen. Es gibt viele Bücher, die sich mit Beziehungen, Trennungen und Partnerschaften beschäftigen.

Als ich das Buch in die Hand bekam, dachte ich zuerst: “wieder so ein Ratgeber, der einem die unendliche Wahrheit verspricht”. Allein der Titel „Liebe machen“ hält einem davon ab, weiter zu lesen. Wer will schon etwas über „Liebe machen“ lesen, wenn er oder sie sich über Partnerschaften oder Beziehungen informieren möchte. Doch von dem Titel abgesehen, ist das Buch wirklich empfehlenswert. Es enthält verschiedene Themen, die einem in seinen Ehen, Partnerschaften oder Beziehungen beschäftigen:

Das Geheimnis glücklicher Partnerschaften? Was kann (muss) ich tun, um “den Richtigen” / “die Richtige” zu finden? Wie wichtig ist Sex für eine glückliche Beziehung? Wie viel Streit verträgt die Liebe? Und wann ist es besser zu gehen als zu bleiben?

Die Paartherapeutin Frau Dr. Sandra Konrad deckt anhand vieler Fallbeispiele aus ihrer Praxis die Missverständnisse und falschen Erwartungen auf, mit denen wir unsere Liebesbeziehungen häufig beginnen, führen und schließlich beenden. »Für alle, die ans Glück glauben, ohne es dem Zufall überlassen zu wollen.«

Die Paartherapeutin Frau Dr. Sandra Konrad deckt anhand vieler Fallbeispiele aus ihrer Praxis die Missverständnisse und falschen Erwartungen auf, mit denen wir unsere Liebesbeziehungen häufig beginnen, führen und schließlich beenden. »Für alle, die ans Glück glauben, ohne es dem Zufall überlassen zu wollen.«

Der anschließende Link führt direkt zu dem Buch:

https://amzn.to/2WKMB2D (*) 

2. Portal: selbstmanagement.rocks von Thomas Mangold

Nach Trennungen versuchen viele Menschen ihr Leben zu reflektieren, neu zu ordnen und sich neu zu organisieren. Leider ist die Umsetzung gar nicht so einfach.

An dieser Stelle hilft dir selbstmanagement.rocks: In über 38 Stunden Kursmaterial zeigt Dir Thomas Mangold , wie du es schaffst, sich zu organisieren. Es gibt verschiedene Seminare z.B. „Umgang mit Stress“ oder „Nein zu sagen“. Aber es geht auch darum, sich selbst zu organiseren, wie man mit Zeit umgeht.

Thomas Mangold hat einen Blog, einen Podcast und einen Youtube-Kanal. Zwischendurch hat er kostenlose Seminare.

Eine Mitgliedschaft kann man hier ((*)) erwerben.

Noch ein Nachtrag:

Wie mir Thomas Mangold heute mitteilte, gibt es für den 29.12.2020 und 02.01.2021 ein kostenloses Webinar.

„DEINE OPTIMALE SELBST-MANAGEMENT-STRATEGIE FÜR 2021

Wie du ohne Druck und Stress mehr Aufgaben in weniger Zeit erledigst,

um wieder mehr Zeit für dich und die wirklich wichtigen Dinge im Leben zu haben!“

Den Anmeldelink habe ich Ihnen hier eingefügt:

Webinar – deine ideale Selbstmanagement-Strategie – Selbstmanagement (selbst-management.biz)

3. Buchtipp: Jeannette Hagen: Die verletzte Tochter: Wie Vaterentbehrung das Leben prägt

Wenn Menschen ohne Väter aufwachsen (müsse), so hat dies erhebliche Auswirkungen auf diese. Vaterentbehrung ist für viele Menschen Realität und das mit steigender Tendenz.

Es gibt eine Menge Bücher zu diesem Thema. Ich möchte heute das Buch von Jeanette Hagen empfehle. In diesem sehr persönlichen Buch setzt sich Jeannette Hagen mit den Folgen der Vaterentbehrung für den Einzelnen und die Gesellschaft auseinander.

Jeannette Hagen hat selbst erfahren, was “Vaterentbehrung” bedeutet. Sie zeigt, wie sehr es verletzt, wenn der Vater – gleich aus welchen Gründen – fehlt.

Sie hat selbst erfahren, wie wichtig der Vater für die Entwicklung des Bindungsverhaltens, der Geschlechteridentität, des Selbstwertes ist.

In Ihrem Buch erzählt sie persönlich, intim und offen, wie sich die Abwesenheit des Vaters bei ausgewirkt hat. Sie bleibt dabei nicht nur persönlich, sondern setzt sich auch damit auseinander, wie sich die Abwesenheit von Väter auf die Gesellschaft auswirkt.  Bei einigen Familien zeigt sich das gleiche Muster: Vaterlose Kinder neigen dazu, als Erwachsene wieder vaterlose Kinder zu erzeugen. Sie betont immer wieder, wie wichtig es für die Betroffenen ist, sich mit dieser persönlichen Verstrickung zu beschäftigen und damit ins „Reine zu kommen“.

Mehr zu dem Buch finden Sie hier:

4. Trennungsberatung, Mediation und Paarberatung (naomivogel.de)

“Trennungen haben einen schlechten Ruf. Schließlich tun sie weh. Familien und Freundeskreise brechen auseinander, das Leben wird umgekrempelt, die Stabilität ist erstmal weg.”

So beginnt Naomi Vogel ihre Homepage. Sie beschäftigt sich mit dem Zeitraum, wenn die Trennungen von einer Person (oder von beiden Partnern) entschieden sind und wie man damit umgehen kann.

Sie berät Familien, Väter und / oder Mütter, was sie sich das Leben erleichtern kann.

Mehr unter: www.naomivogel.de

5. Fabelplaner von Mike Haber

Bei diesem Werk handelt sich um Buch, welches jedem hilft, seine neuen Vorsätze und Ziele umzusetzen. Aus seiner eigenen Erfahrung heraus hat Mike Habe ein Mittel gesucht, um sich selbst zu motivieren, sich selbst zu mit den Zielen auseinander zu setzen. Egal ob du abnehmen oder ein berufliches Ziel erreichen willst. Dieser Planer ist eine Schritt für Schritt Anleitung für das Erreichen deines Ziels.

Es ist ein DIN-A4 grosses Buch, in dem du für 90 Tage deine Ziel umsetzen lernst. Die Arbeit an dem Buch dauert pro Tag vielleicht 10 – 15 Minuten. Dort überlegst Dir was Du vorhast, du planst Deine Tage und du erfährst, wie Du neue Gewohnheiten umsetzt.

Wenn du deine Ziele erreichen möchtest, dann ist der F.A.B.E.L.® PLANER genau das Richtige für dich. Der F.A.B.E.L.® PLANER ist das perfekte Werkzeug um deine Ziele in nur 90 Tagen zu erreichen.

Derzeit hat Mike Haber ein Angebot, dass man neben dem Buch auch einen Onlinekurs zu einem Preis buchen kann.

Sie werden hier direkt zu dem Angebot (*) geleitet.

6. Buch: Marianne Nolde – Eltern bleiben nach der Trennung: Was Ex-Partner für sich und ihre Kinder wissen sollten

Aus meiner eigenen Erfahrung als Fachanwalt für Familienrecht weis ich, wie Beteiligte von Familiengerichtlichen Verfahren die Eltern- und Partnerebene vermischen…

Häufig beginnt nach der Trennung von Eltern der „Kampf“ um die Kinder. Dahinter stehen natürlich Ängste. Eltern stehen plötzlich vor vielen juristischen und auch praktischen Fragen: Wohnen die Kinder künftig bei der Mutter, beim Vater oder entscheidet man sich fürs Wechselmodell?

Dann stellt sich auch die Frage, wie die Eltern ein Team bilden können ohne ein (Liebes-) Paar zu sein.

Für Juristen und Anwälte ist hier eine Grenze erreicht. Sie wissen zwar, dass es sinnvoll und richtig ist, wenn Eltern nach der Trennung weiterhin die Bedürfnisse von Kinder zu sichern. Doch den meisten Juristen fehlt hier die Ausbildung und einigen sogar die persönliche Erfahrung.

Hier hilft das Buch “Eltern bleiben nach der Trennung: Was Ex-Partner für sich und ihre Kinder wissen sollten” von Frau Nolde weiter.

Familienpsychologin Marianne Nolde weiß, worauf es ankommt, damit Eltern und Kinder diese Zeit gut verkraften. Marianne Nolde hat über 25 Jahre als Psychologin und Gutachterin für Familiengerichte gearbeitet.

In ihrem Buch gibt sie Antworten auf die viele Fragen und Denkanstöße, die Eltern weiterhelfen können.

Das Buch erhalten Sie hier (*)

7. Mymonk.de

Eine letzte Empfehlung ist die kostenlose Seite

http://mymonk.de/

Mymonk.de ist eine Seite für Persönlichkeitsentwicklung. Der Inhaber der Seite schreibt „ohne Tschakkas und Feenstaub“.

Die Texte der Homepage wurden nach Aussage der Seite über 50 Millionen Mal gelesen und der der Podcast wurde über 1,5 Millionen Mal heruntergeladen. Ob dies stimmt, kann ich natürlich nicht überprüfen, aber ich schaue selbst dort regelmäßig vorbei.

Die Seite beinhaltet eine Vielzahl von Themen: einen Blog über Persönlichkeitsentwicklung oder wie man innere Gelassenheit entwickelt, wie man mit kleinen Schritte auf seine Ziele hin entwickelt oder welche Gewohnheiten man sich zulegen sollte (aber nicht muss).

Der Inhaber der Seite gibt seine Kenntnisse und Ratschläge unaufgeregt weiter.

Daneben hat er noch einen eigenen Podcast

Der myMONK-Podcast

Wie gesagt, dies ist diesmal ein Beitrag über “Tipps zur Selbsthilfe”, Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, was Mann oder Frau nach der Trennung macht. Natürlich ist eine Trennung schmerzhaft. Die Veränderungen sind enorm. Doch die Veränderungen beinhalten auch Möglichkeiten. Und alle meine Empfehlungen können dazu dienen, Sie aufzufangen, weiterzuentwickeln.

Sie können eine längere Version auch auf meinem Podcast nachholen.

Dies könnte Sie auch interessieren:

Autor: Rechtsanwalt  Klaus Wille
und Fachanwalt für Familienrecht
Waidmarkt 11 – 50677 Köln
Tel.: 0221/20475318