Ratgeber Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg

Alle Artikel im Juni 2012

BGH: Auslandsverwendungszuschlag für Berufssoldaten in Afghanistan und Unterhalt

Den Auslandsverwendungszuschlag, den ein in Afghanistan eingesetzter Berufssoldat bezieht ist nur unter Würdigung der Umstände des Einzelfalls im unterhaltsrechtlich maßgebenden Einkommen zu berücksichtigen. Der Zuschlag wird aber in der Regel nicht in voller Höhe berücksichtigt

[mehr]

OLG München: Erwerbsobliegenheit, wenn der Unterhaltspflichtige nach seiner Ausbildung zusätzlich ein Studium beginnt

Hat der Unterhaltspflichtige eine abgeschlossenen Ausbildung und nimmt statt eines Berufes ein Studium auf und kann daher keinen Kindesuntrehalt zahlen, so wird ihm ein Einkommen fiktiv angerechnet.

[mehr]

OLG Braunschweig: Berücksichtigung der Umgangskosten im Unterhaltsverfahren

Hat ein Unterhaltspflichtiger aufgrund der Wahrnehmung seiner Umgangsrechte erhebliche Kosten, so können diese in Ausnahmefällen auch dann berücksichtigt werden, wenn dann dadurch der Mindestunterhalt für die Kinder unterschritten wird.

[mehr]

Rechtsanwalt Wille – Autor für “Infodienst Unterhaltsrecht” des Deutschen Anwaltverlages

Fachanwalt für Familienrecht Wille hat in der aktullen Ausgabe des “Infodienst Unterhaltsrecht” einen Beitrag zur konkreten Unterhaltsberechnung im Rahmen des Kindesunterhaltes veröffentlicht.

[mehr]

OLG Thüringen: Zweifel an der Vaterschaft bedeuten keine Kenntnis – Vateranfechtungsfrist bei unerlaubten DNA- Gutachten

Ein ohne Zustimmung eingeholtes privates DNA-Vaterschaftsgutachten darf nicht im Verfahren der Vaterschaftsanfechtung verwertet werden. Dieses Gutachten kann daher auch keine Zweifel an der Vaterschaft begründen.

[mehr]