Seit dem  01.1.2009 hat sich die örtliche Zuständigkeit für Klagen gegen die Versicherer geändert. Jetzt ist für Ihre Klagen gegen die Versicherungen auch das Gericht örtlich zuständig, in dessen Bezirk Sie als Versicherungsnehmer zur Zeit der Klageerhebung ihren gewöhnlichen Aufenthalt bezw. Wohnsitz haben. Dies regelt §215 Abs. 1 VVG.

§215 Abs. 1 VVG lautet:
"Für Klagen aus dem Versicherungsvertrag oder der Versicherungsvermittlung ist auch das Gericht örtlich zuständig, in dessen Bezirk der Versicherungsnehmer zur Zeit der Klageerhebung seinen Wohnsitz, in Ermangelung eines solchen seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat. Für Klagen gegen den Versicherungsnehmer ist dieses Gericht ausschließlich zuständig"

Fazit: Für Sie als Mandanten kann es von Vorteil sein, vor dem eigenen Gerichten zu klagen. Allein die Reisekosten und – zeit wird Ihnen dadurch erspart. Sollten Sie trotz allem eine Klage vor einem anderem Gericht einreichen müssen oder werden Sie vor einem Gericht verklagt, übernehmen wir selbstverständlich auch die Vertretung.
Gerne können Sie mit uns hier einen Beratungstermin vereinbaren.
Mit freundlichen Grüßen
Klaus Wille
Rechtsanwalt und
Fachanwalt für Familienrecht
Breite Str. 147 – 151
50667 Köln
Telefon: 0221/2724745
Telefax: 0221/2724747
www.anwalt-wille.de