Das OLG Schleswig hat entschieden, daß unberechtigte Strafanzeigen gegen den Unterhaltsschuldner unter Abwägung der Umstände des Einzelfalls zu einer vollständigen Verwirkung von Trennungsunterhaltsansprüchen führen können (OLG Schleswig vom 21.12.2012 – Az.: 10 UF 81/12).
Für Rückfragen zu diesem oder anderen Themen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Einen Beratungstermin können Sie gerne über unser Kontaktformular vereinbaren oder rufen Sie uns 0221/2724745 an.
Rechtsanwalt Klaus Wille
Fachanwalt für Familienrecht
Breite Str. 147 – 151
50667 Köln
Telefon: 0221/2724745
Telefax: 0221/2724747
www.unterhalt24.com
anwalt(at)anwalt-wile.de
www.anwalt-wille.de