Es handelt sich um die Entscheidungen des OLG Düsseldorf, Urteil vom 4.4.2012 – 5 UF 238/08, sowie des OLG Hamm, Urteil vom 12.9.2011 – II-8 UF 230/10.
Die beiden Fälle der Unterhaltsverwirkung gemäß §1579 Nr. 2 BGB haben gezeigt, wie schwierig diese Fälle zu beurteilen sind: in dem Düsseldorfer Fall wurde die Verwirkung abgelehnt, obwohl die Bedürftige mit einem Freund nicht zusammenlebte; dagegen lehnte das OLG Hamm die verfestigte Lebensgemeinschaft ab, obwohl die Bedürftige mit einem anderen Mann in einer Wohnung lebt. Hier wird deutlich, dass es für eine verfestigte Lebensgemeinschaft mehr bedarf, als das Zusammenleben in einer Wohnung.
Für Rückfragen zu diesem oder anderen Themen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Einen Beratungstermin können Sie gerne über unser Kontaktformular vereinbaren oder rufen Sie uns 0221/2724745 an.

Rechtsanwalt Klaus Wille
Fachanwalt für Familienrecht
Breite Str. 147 – 151
50667 Köln
Telefon: 0221/2724745
Telefax: 0221/2724747
www.unterhalt24.com
anwalt@anwalt-wille.de
www.anwalt-wille.de